Es handelt sich hierbei um Stahlprofile in Z– bzw. U-Form zur Sicherung von Baugruben in Bereichen, mit beengten Platzverhältnissen, wo keine Böschungsherstellung möglich ist oder eine Abdichtung gegen drückendes Wasser erforderlich ist. Hier werden Spundwände als temporäre oder verbleibende Sicherungsmaßnahmen eingesetzt. Spundwände werden aber auch dauerhaft als Bauelemente im Wasserbau für Kaimauern, Schleusenwände, Kanäle, Molen und Hafenbecken, sowie zum Hochwasserschutz eingesetzt. Sichtbare Bereiche können hierbei hinsichtlich des Korrosionsschutzes und der Optik farbig gestaltet werden.

Ausrüstung/Technik Hochfrequenzvibratoren

  •  MS 5 HFV
  •  MS 10 HFV
  •  MS 16 HFV
  •  MS 20 HFV
  •  HVR 45

Leistung/Dimensionen

  • rütteln/vibrieren (Hochfrequenzvibration)
  • pressen
  • rammen

Materialien

  • Spundbohlen
  • U-Bohlen
  • Z-Bohlen
  • Leichtprofile